EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 18.09.2019

Neues von der EU und dem Erzgebirgskreis | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:AktuellesNeues von der EU
 
 
 

Neues aus der EU und dem Erzgebirge

 
 

Ländlicher Raum: Europäisches Parlament spricht sich für weitere EU-Agenda aus

19.10.2018 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Am 3. Oktober 2018 verabschiedete Das Europäische Parlament eine Entschließung "zur Berücksichtigung der besonderen Bedürfsnisse von ländlichen Gebieten, Bergregionen und entlegenen Gebieten". Darin wird eine eigene EU-Agenda für die genannten Gebiete gefordert, um zielgerichtet die sozioökonomische Entwicklung, das Wirtschaftswachstum, das soziale Wohlergehen, den Naturschutz, die Diversifizierung sowie die Vernetzung mit den Städten zu fördern. Die EU-Agenda soll einen strategischen Rahmen umfassen, der sicherstellt, dass u.a. die Zielsetzung in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen erreicht werden.

Ferner fordern die Abgeordneten - im Einklang mit der im Pakt für intelligente Dörfer. Dieser soll einen integrierten Ansatz für unterschiedliche EU-Politikbereiche unter Einbeziehung aller politischen Ebenen gewährleisten. Zudem ist dem Plenum mit Blick auf die kommende Förderperiode an der Bereitstellung angemessener Mittel für die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) und einer weiteren Verknüpfung des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) mit der Kohäsionspolitik gelegen.
Für förderwürdig halten die Abgeordneten auch "Intelligente Dörfer"-Projekte und die Unterstützung der Entwicklung des Fremdenverkehrs.

(Brüssel aktuell 36/2018)
 
zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden