EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 23.07.2018

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

Europawahl 2019 - Diesmal wähle ich!

EU-Wahl

66. Europäischer Wettbewerb: YOUrope – es geht um dich!

66. EU-Wettbewerb
Schülerinnen und Schüler gestalten Kampagnen für die Europawahl und setzen sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinander!


 
 
Weitere Informationen

Druckfrischer EU-Newsletter

> Neues EU-Pauschalreiserecht
> Thema Umwelt: ein anderer Umgang mit Kunststoffen
> Sommerzeit - ja oder nein?
Sowie weitere spannende Themen rund um die EU!
 
 
Newsletter 03/18 (pdf 887.9 kB)

Österreichische Ratspräsidentschaft

Europäisches Kulturerbejahr

Europäisches Kulturerbejahr 2018
 

Auf Suche nach Kontakten und Wegen zum Fachkräftenachwuchs

16.12.2016 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Die Suche nach jungen und engagierten Fachkräften für die Wirtschaft lässt den Blick schweifen - da spielen Landesgrenzen längst keine Rolle mehr. Im Gegenteil. Ein vom Bürgermeister der Stadt Grünhain-Beierfeld angeregtes Unternehmertreffen im tschechischen Tøeblívlice hat jetzt gezeigt, dass das Interesse an einer Zusammenarbeit groß ist - auch oder speziell zwischen Schulen.

Vor dem eigentlichen Unternehmentreffen stand der Besuch einer Grundschule in Louny/Laun auf dem Tagesprogramm der Gäste aus dem Erzgebirge. Zu diesen gehörte neben Vertretern aus mittelständischen Firmen der Stadt Grünhain-Beierfeld auch der Leiter der Oberschule Beierfeld, Wolfgang Mai. Und das war bewusst so gewählt. Denn die Grundschule in Louny will mehr tun für die frühzeitige Berufsorientierung ihrer Schüler.

Eine Grundschule in Tschechien besuchen alle Kinder von der 1. bis zur 9. Klasse. Wie einst in Ostdeutschland wird hier gemeinsam bis zum 14. Lebensjahr gelernt. Erst danach erfolgt die Aufsplittung in weiterführende Bildungswege wie Mittelfachschule, Gymnasium oder klassische Lehre. Was im tschechischen Bildungssystem fehle, sei eine Form der Berufsschule, wie die Vertreter der Wirtschaftskammer Most sagen. Es gebe Mittelfachschulen für soziale, pädagogische und gesundheitsrelevante Berufe, was aber fehle, sei der technische Bereich.

Hubert Vlastimil, stellvertretender Schulleiter in Launy, führte die Gäste durch das Schulgebäude und vermittelte einen Einblick in die Bildungsangebote für die Kinder und Jugendlichen in einer Grundschule. Das sind an dieser neben sehr guten Sportangeboten hauswirtschaftliche Dinge sowie ein modern ausgestattetes Computerkabinett. Doch auch hier träumt man von einer Möglichkeit, die Schülerinnen und Schüler möglichst früh auch an technische Berufe heranzuführen.

"Die aktuelle Fachkräftesituation macht es aber dringend erforderlich, dass wir junge Leute für die Technik interessieren", so Rudler. Der Stadtchef schlägt daher zunächst eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Schulen auf Projektbasis im Sinne von Schüleraustausch vor. Das stößt bei Hubert Vlastimil auf Interesse, da er sehr wohl Jugendliche an seiner Einrichtung habe, die sich für technische Berufe interessieren. Beierfelds Schulleiter Wolfgang Mai steht der Sache aufgeschlossen gegenüber. Dass die Beierfelder Schule mit der intensiven Zusammenarbeit mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gute Erfahren gemacht haben, belegt der Schule-Wirtschafts-Preis, den die Firma Turck aus Beierfeld erst kürzlich in Berlin erhielt.

(Quelle: Freie Presse)
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!