EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 11.12.2018

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

EU Zeit 2/2018

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

















Das Magazin stellt Projekte zur nachhaltigen und sozialen Stadtentwicklung in Sachsen vor, welche durch die Förderfonds ESF und EFRE realisiert werden.
Doch auch ländlich geprägte Gebiete finden ihren Platz - so z.B. Thalheim/ Erzgeb., das mittels EU-Geldern das Gelände einer alten Strumpffabrik teils erhalten, teils renaturieren und umnutzen kann...

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
Download als PDF

"Aufbruch und Protest" - neue deutsch-tschechische Ausstellung

14.11. 2018 - 13.1. 2019

Muzeum města Ústí nad Labem; Tschechische Republik

Eintritt frei!



 
 
Mehr Informationen zur Ausstellung

SACHSEN BÖHMEN 7000 - Liebe, Leid und Luftschlösser

28.09.2018 – 31.03.2019

 
SMAC Chemnitz
SACHSEN BÖHMEN 7000 nimmt die facettenreiche und dynamische Beziehungsgeschichte beider Regionen in einem weiten chronologischen Rahmen von der Steinzeit bis zur Gegenwart in den Blick.


 
 
Informationen zur Sonderausstellung

Was geht uns Europa an?

Neuerscheinung des Buches: "Brauchen wir Europa. Sachsen in der EU"

Astrid Lorenz, Dorothee Riese (Hg.)
Verlag Edition Leipzig
144 Seiten
Die Landeszentrale für politische Bildung stellt dieses Buch kostenfrei zur Verfügung!
 
 
Inhalt Verlagsinformation Zur Bestellung

Europawahl 2019 - Diesmal wähle ich!

EU-Wahl

66. Europäischer Wettbewerb: YOUrope – es geht um dich!

66. EU-Wettbewerb
Schülerinnen und Schüler gestalten Kampagnen für die Europawahl und setzen sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinander!


 
 
Weitere Informationen

Österreichische Ratspräsidentschaft

Europäisches Kulturerbejahr

Europäisches Kulturerbejahr 2018
 

Die Europäische Union fördert Menschen und Ideen, um Investitionen und Wachstum in Europa anzukurbeln - Praxisbeispiel an der TU Chemnitz

22.12.2017 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Die Europäische Kommission stellt online eine Broschüre zur Verfügung, die Geschichten hinter den EU-Investitionen aufzeigt. Unter den Praxisbeispielen ist auch das Projekt AUXILIA an der TU Chemnitz vertreten, in dem ein nutzerzentriertes Assistenz- und Sicherheitssystem zur Unterstützung von Menschen mit Demenz auf Basis intelligenter Verhaltensanalyse entwickelt wird. Mehr unter https://www.tu-chemnitz.de/mb/ArbeitsWiss/forschung/projekte/auxilia_nutzerzentriertes_assistenz_und_sicherheitssystem_zur_unterstuetzung_von

Es wurden beispsielsweise bereits originelle Ideen für bessere Bildung, ein modernes Gesundheitswesen und grünere Verkehrsinfrastruktur entwickelt, um nur einige der maßgeschneiderten Projekte zu nennen., für die die Europäische Union Mittel vergibt. Wo vielversprechende Vorhaben an der mangelnden Risiko bereitschaft privater Investoren zu scheitern drohen, kann die EU eingreifen, indem sie für Darlehen bürgt oder selbst Projektmittel bereitstellt.

Die Europäische Union leistet aber nicht nur finanzielle Förderung. Sie stellt den Projektträgern  außerdem praktische Beratung und Fachwissen zur Verfügung, damit ihre Projekte für die Menschen in ihrem Umfeld einen echten Mehrwert schaffen können. Wissensaustausch und Forschungseinrichtungen, energieffiziente Gebäude oder kluge Mobilitätslösungen sind Ausdruck dieser Beratungsangebote und tragen zu eienr nachhaltigeren Zukunft für die Städte und Regionen Europas bei.

Mit EU-Fördermitteln und gezielter Beratung wurde zum Beispiel die globale Wettbewerbsfähigkeit  der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie gestärkt (OHB in Bremen), es wurden Technologien für die Gesundheistversorgung in einer alternden Gesellschaft gefördert (siehe Projekt Auxilia) und kleine und mittlere Unternehmen unetrstützt, die lokal innovative Dienstlesitungen anbieten. So stärken EU-Fördermittel Innovationskraft und Unternehmergesit in Deutschland.

Die Broschüre gibt nur einen kleinen Einblick in die EU-geförderten Projekte. Wenn man sich aber in seiner Region näher umschaut, wird man noch mehrereProjekte entdecken, hinter denen sich EU-Investitionen stecken. Die Broschüre ist abrufbar unter https://ec.europa.eu/germany/sites/germany/files/investeu_de_country_brochure.pdf 

(Quelle: Europäische Kommission - Vertretung in Deutschland)
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!