EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 14.12.2018

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

Ausstellung: Přísečnice žije - Preßnitz lebt!

10. Dezember 2018 bis 15. Januar 2019

WFE und Europe direct Erzgebirge präsentieren:
"Preßnitz lebt" - ein deutsch-tschechisches Schülerprojekt (Euro Egrensis) zum gemeinsamen grenzübergreifenden Erbe.

GDZ Annaberg | Adam-Ries-Str. 16 | Annaberg-Buchholz (1. OG)
Mo - Fr 8-18 Uhr
Eintritt frei

 
 

EU Zeit 2/2018

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

















Das Magazin stellt Projekte zur nachhaltigen und sozialen Stadtentwicklung in Sachsen vor, welche durch die Förderfonds ESF und EFRE realisiert werden.
Doch auch ländlich geprägte Gebiete finden ihren Platz - so z.B. Thalheim/ Erzgeb., das mittels EU-Geldern das Gelände einer alten Strumpffabrik teils erhalten, teils renaturieren und umnutzen kann...

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
Download als PDF

"Aufbruch und Protest" - neue deutsch-tschechische Ausstellung

14.11. 2018 - 13.1. 2019

Muzeum města Ústí nad Labem; Tschechische Republik

Eintritt frei!



 
 
Mehr Informationen zur Ausstellung

SACHSEN BÖHMEN 7000 - Liebe, Leid und Luftschlösser

28.09.2018 – 31.03.2019

 
SMAC Chemnitz
SACHSEN BÖHMEN 7000 nimmt die facettenreiche und dynamische Beziehungsgeschichte beider Regionen in einem weiten chronologischen Rahmen von der Steinzeit bis zur Gegenwart in den Blick.


 
 
Informationen zur Sonderausstellung

Was geht uns Europa an?

Neuerscheinung des Buches: "Brauchen wir Europa. Sachsen in der EU"

Astrid Lorenz, Dorothee Riese (Hg.)
Verlag Edition Leipzig
144 Seiten
Die Landeszentrale für politische Bildung stellt dieses Buch kostenfrei zur Verfügung!
 
 
Inhalt Verlagsinformation Zur Bestellung

Europawahl 2019 - Diesmal wähle ich!

EU-Wahl

66. Europäischer Wettbewerb: YOUrope – es geht um dich!

66. EU-Wettbewerb
Schülerinnen und Schüler gestalten Kampagnen für die Europawahl und setzen sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinander!


 
 
Weitere Informationen

Österreichische Ratspräsidentschaft

Europäisches Kulturerbejahr

Europäisches Kulturerbejahr 2018
 

Drahtesel bekommen zweites Leben

21.11.2017 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Aus Anlass der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die deutschlandweit vom 18. bis 26. November unter dem Motto "Gib Dingen ein zweites Leben" stattfindet, gibt es ein gutes beispiel zum Thema in Bärenstein:

Beim Entrümpeln der Garage oder des Schuppens finden sich oft ungeahnte Schätze. Beispielsweise Fahrräder. Oft handelt es sich dabei um längst vergessene Rädern, die längst durch neuere Modelle ersetzt wurden. Und die Besitzer fragen sich dann: wohin mit Omas altem Drahtesel? Zum Entsorgen sind die Vehikel zu schade. Also nimmt sich seit einer Weile die Kirchgemeinde Bärenstein unter Pfarrer Kenny Mehnert der Räder an. Dort werden sie nämlich gesammelt und dann seit diesem Jahr ins Sozialkaufhaus Mittweida gebracht. „Die Räder werden im Rahmen einer vom Jobcenter initiierten Arbeitsgelegenheit aufgearbeitet“, sagt Tilo Geyer vom Sozialkaufhaus. Sobald die Fahrräder zerlegt, gereinigt und wieder gebrauchsfähig gemacht wurden, werden sie erneut auf Reisen geschickt. Das Sozialkaufhaus kooperiert nämlich mit mehreren Initiativen in der Region, die Hilfstransport nach Osteuropa organisieren. Dort freuen sich dann Bedürftige über ihre neuen Transportmittel. Laut Pfarrer Kenny Mehner haben die Menschen in Litauen, der Ukraine und anderen Ländern in diesem Jahr besonders viel Grund dafür. „Wir hatten Glück, dass wir in diesem Jahr einige schicke Kinder- und Jugendräder dabei hatten, an denen später noch Menschen ihre Freude haben können“, so der Pfarrer. Insgesamt 115 Räder konnte die Gemeinde in diesem Jahr sammeln. Dabei kamen die Spenden nicht nur aus Bärenstein, sondern auch den umliegenden Orten wie Sehmatal, Jöhstadt, Königswalde, Mildenau und Crottendorf. Erst am vergangenen Freitag wurde eine Ladung von 24 Rädern in Bärenstein abgeholt und nach Mittelsachsen zur Reparatur gebracht. Damit ist die Aktion jedoch noch nicht beendet. „Grundsätzlich läuft das ganzjährig“, sagt Kenny Mehnert. Die Spenden-Hochsaison sei zwar im Frühjahr und Herbst, doch auch jetzt nimmt die Gemeinde gerne noch Spenden an. Die Organisatoren wünschen sich zwar, dass Spender ihre Räder selbst vorbeibringen, wenn dies aber nicht möglich ist, holen sie die Vehikel auch ab. Weitere Informationen im Pfarrhaus Bärenstein.

(Quelle: Freie Presse)
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!