EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 11.12.2019

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

Kurz & knapp: Fragen und Antworten zur Europäischen Union

Fragen und Antworten EU

EU-Ratspräsidentschaft Juli - Dezember 2019: FINNLAND






 
 

EU Zeit 1/2019

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

In dieser EU-Zeit finden Sie die Geschichten und Ideen von Menschen aus ganz Sachsen, die dank der Förderung durch die EU ihr Projekt umsetzen konnten.

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
zum Download (pdf 3.8 MB)
 

EU-Film erzählt Geschichten an der Grenze

01.07.2019 | Pressemitteilung  | EuropeDirect

Deutsche Fassung noch in Vorbereitung

NEUDEK/NEJDEK - Unter dem Titel „Grenzgeschichten“ hat das Filmstudio Sirius einen neuen Streifen über die Geschichte und die Entwicklung des Zusammenlebens von Deutschen und Tschechen in der Grenzregion des Erzgebirges zwischen Graslitz/Kraslice, Neudek/Nejdek und Gottesgab/Boží Dar gedreht. Die Premiere der tschechischen Version ist in dieser Woche in Neudek/Nejdek geplant.

Nach einem kurzen Exkurs in die Geschichte behandelt der Film das politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Zusammenleben der Menschen in dieser Region, die ihre besonderen Eigenheiten hat. Es gab hier zum einen viele Spezialisten, zum anderen lag der Anteil von sogenannten Mischehen bei fast 50 Prozent.

Diese Menschen konnten nach 1945 im Gegensatz zur deutschstämmigen Bevölkerung in den anderen Landesteilen in ihrer Heimat bleiben. Deshalb blieb hier der alte Dialekt bis heute erhalten.

Der Film zeigt Schicksale, Lebenswege und gemeinsame Projekte von Tschechen und Deutschen auf und beschäftigt sich mit der Pflege der Traditionen der Region. Zugleich werden Menschen vorgestellt, die hier leben und sich mit „ihrem Erzgebirge“ verbunden fühlen – so Gerhard Krakl vom andschuhmachermuseum Abertham/Abertamy, der Historiker Pavel Andrš aus Neudek/Nejdek und der
Musiker Franz Severa. Die deutschsprachige Version von „Grenzgeschichten“ soll zu einem späteren
Zeitpunkt in Graslitz/Kraslice gezeigt werden.

Annaberger Zeitung, 1.7.19
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!