EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 26.02.2018

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

Wichtige Information:

Europe Direct Informations-zentrum geht doch weiter!

Nachdem das Europe Direct Informationszentrum Erzgebirge im Dezember 2017 die Absage zur Bewerbung für die neue Generation 2018-2020 erhielt, bleibt das Zentrum nun doch Teil des europaweiten Netzwerks.

Aufgrund der Interventionen der Region wurde das Zentrum im ländlichen Raum, unmittelbar an der Grenze zur Tschechischen Republik, als eines von vier Zentren in Deutschland mit zusätzlichen Mitteln der EU begünstigt. Es wurde Anfang Februar nachträglich als Informationszentrum ausgewählt.

Die Arbeit von Europe Direct Erzgebirge darf offiziell ab dem 1. März 2018 fortgeführt werden. Die Beratungsstelle steht weiterhin, wie seit 2009, für Fragen und Informationen rund um europäische Themen zur Verfügung.
 
 

Finanzielle Mittel aus der EU-Investitionsoffensive machen Projekt "AUXILIA" in Chemnitz möglich

08.08.2017 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Der Schwerpunkt der Investionsoffensive liegt auf der Beseitigung von Investitionshindernissen, der Unterstützung von Investitionsvorhaben durch Öffentlichkeitsarbeit und technische Hilfe sowie der intelligenteren Nutzung neuer und bestehender finanzieller Ressourcen. Zur Verwirklichung dieser Ziele erstreckt sich die Investitionsoffensive auf drei Bereiche:

*Mobilisierung von Investitionen in Höhe von mindestens 315 Milliarden Euro in drei Jahren
*Förderung von Investitionen in die Realwirtschaft
*Schaffung eines investitionsfreundlichen Umfelds

Investitionsoffensive – bisherige Ergebnisse
Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) unterstützt sowohl Infrastruktur- und Innovationsprojekte als auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Midcap-Unternehmen. Die Mobilisierung von Privatkapital ist eine Kerntätigkeit des EFSI. In Projekten in verschiedenen Sektoren und Ländern zeigt die Investitionsoffensive bereits gute Ergebnisse.

Projekt "AUXILIA" an der TU Chemnitz
Auch ein Projekt aus der Region kann von diesem Fonds profitieren. So wird an der TU Chemnitz-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik-Professur Digital- und Schaltungstechnik ein "Nutzerzentriertes Assistenz- und Sicherheitssystem zur Unterstützung von Menschen mit Demenz auf Basis intelligenter Verhaltensanalyse" entwickelt. Zur Projektwebseite geht es hier.

Hintergrund des Projekts:
Heute leben in Deutschland bereits etwa 1,6 Millionen an Demenz erkrankte Menschen. Die meisten von ihnen wollen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Wissenschaftler der TU Chemnitz wollen die Voraussetzungen dafür schaffen. Sie entwickeln mit Hilfe von EU-Fördermitteln ein praxistaugliches Assistenzsystem, das Betroffene, Pflegepersonal und Angehörige unterstützen soll.

Weitere Informationen zur EU-Investitionsoffensive und geförderten Projekten unter https://europa.eu/investeu/home_de

(Quelle: www.europa.eu)
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct