EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 24.07.2019

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

EU-Ratspräsidentschaft Juli - Dezember 2019: FINNLAND






 
 

EU Zeit 1/2019

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

In dieser EU-Zeit finden Sie die Geschichten und Ideen von Menschen aus ganz Sachsen, die dank der Förderung durch die EU ihr Projekt umsetzen konnten.

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
zum Download (pdf 3.8 MB)
 

Internationales Workcamp vom 18. bis 29. Juli in Annaberg-Buchholz

19.07.2016 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Bereits zum vierten Mal wird in Annaberg-Buchholz ein Internationales Workcamp durchgeführt.  Bis zum 31. Juli arbeiten neun Jugendliche freiwillig in der Stadt und lernen Land und Leute kennen. Sie kommen aus den USA und Russland, aus der Türkei, aus Südkorea und Serbien sowie aus Spanien und Mexiko. Standen 2013 der Stadtpark und 2014 die Spielplätze der Stadt auf der Liste der gemeinnützigen Tätigkeiten, geht es 2016  wie schon im Vorjahr ins Landschaftsschutzgebiet Pöhlberg. Um die sensible Tier- und Pflanzenwelt im Biotop „Pöhlbergalm“ zu erhalten, mähen die Jugendlichen die artenreichen Bergwiesen. Unterstützt werden sie vom städtischen Betriebshof sowie Dagmar König vom Fachbereich Bau.
Übernachtungsmöglichkeiten stellt das Soziokulturelle Zentrum „Alte Brauerei“ zur Verfügung. Sechs Stunden pro Tag wird in der Regel gearbeitet. Die übrige Zeit nutzen die Jugendlichen zum Kennenlernen von Stadt und Region sowie zum Austausch mit anderen Jugendlichen. Organisiert wird das Workcamp durch den Verein für Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten e.V..
 
Zum Auftakt des Camps empfing Oberbürgermeister Rolf Schmidt am 18. Juli die jugendlichen Teilnehmer im Annaberger Rathaus (Foto) und überreichte ihnen kleine Geschenke, u.a. ein Stadtvideo von Annaberg-Buchholz. Für Verblüffung und Spaß sorgte dabei die Vorführung eines „Smokers“, eines typischen Räuchermannes aus dem Erzgebirge. Der OB wünschte ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der Stadt, lud sie ein, Sehenswürdigkeiten, wie z.
B. Annenkirche und Besucherbergwerke kennenzulernen und so die Geschichte der Region kennenzulernen. Interessant waren die Antworten der Jugendlichen auf seine Frage, wie sie gerade auf Annaberg-Buchholz gekommen sind.
Stadtbilder im Internet, die sehr schöne Natur sowie die Tatsache, dass in Annaberg-Buchholz schon mehrfach Workcamps mit Erfolg realisiert wurden, hätten zu dieser Entscheidung beigetragen. Die Stadt sehe einfach gut aus.
Mehrere Jugendliche nahmen bereits an solchen Camps teil. Allerdings ist es für die meisten das erste Workcamp in Deutschland. Stadtführungen, Ausflüge und ein Theaterbesuch auf den Greifensteinen, aber auch andere Freizeitaktivitäten und Begegnungen werden in den nächsten Tagen den jungen Gästen das Erzgebirge menschlich und touristisch nahebringen.
 
Ziel der internationalen Workcamps ist es, den kulturellen Austausch und das Verständnis füreinander durch gemeinsame Begegnungen zu fördern und den Gedanken der „einen Welt“ zu vertiefen. Das funktioniert hervorragend. Aus vorangegangenen Workcamps haben sich persönliche Freundschaften entwickelt, die bis heute halten.
 
Link: http://www.ibg-workcamps.org/
 
(Quelle: Pressestelle Stadt Annaberg-Buchholz)
 
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!