EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 25.09.2018

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

26. September 2018

Europäischer Tag der Sprachen

Was geht uns Europa an?

Neuerscheinung des Buches: "Brauchen wir Europa. Sachsen in der EU"

Astrid Lorenz, Dorothee Riese (Hg.)
Verlag Edition Leipzig
144 Seiten
Die Landeszentrale für politische Bildung stellt dieses Buch kostenfrei zur Verfügung!
 
 
Inhalt Verlagsinformation Zur Bestellung

Europawahl 2019 - Diesmal wähle ich!

EU-Wahl

66. Europäischer Wettbewerb: YOUrope – es geht um dich!

66. EU-Wettbewerb
Schülerinnen und Schüler gestalten Kampagnen für die Europawahl und setzen sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinander!


 
 
Weitere Informationen

Österreichische Ratspräsidentschaft

Europäisches Kulturerbejahr

Europäisches Kulturerbejahr 2018
 

Missbrauch von Reisedokumenten soll erschwert werden

17.01.2017 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Damit Kriminelle und Terroristen nicht unerkannt mit gefälschten Reisedokumenten in der EU unterwegs sein können, sollen die Mitgliedsstaaten mehr gegen den Missbrauch von Pässen und anderen Identitätsbeweisen tun. Wie das geschehen kann, hat die EU in einem Aktionsplan beschrieben. Die Mitgliedsstaaten sollen etwa gemeinsam an den Sicherheitsstandards für die Ausstellung von Reisedokumenten und der Gestaltung von Sicherheitsmerkmalen arbeiten. Auch sollen sie für den Schutz vor dem Diebstahl von Blankopaieren sorgen und mehr Informationen über gestohlene oder für ungültig erklärte Papiere austauschen.

Die Kommission legte außerdem Berichte über die Umverteilung und Neuansiedlung von Flüchtlingen, die Umsetzung des Pakts mit der Türkei und den Umgang mit Asylanträgen vor. Bei letzterem habe Griechenland in den vergangenen Monaten große Fortschritte gemacht. Ab März soll deshalb wieder zu den Regeln der Dublin-Verordnung zurückgekehrt werden, wonach Flüchtlinge, die über Griechenland in die EU gekommen sind, dorthin zurückgeschickt werden, um ihren Asylantrag zu stellen. Solche Rücküberstellungen waren seit 2011 durch die Europäischen Gerichte untersagt. Um Griechenland nicht zu überfordern, soll die Regelung nur für Menschen gelten, die ab dem 15. März 2017 ankommen und in andere EU-Staaten weiterreisen. Die Kommission rief die Mitgliedsstaaten auch auf, Griechenland und Italien wie vereinbart Flüchtlinge abzunehmen.

(Quelle: EU-Nachrichten, 20/2016)
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!