EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 16.10.2019

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

EU-Ratspräsidentschaft Juli - Dezember 2019: FINNLAND






 
 

EU Zeit 1/2019

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

In dieser EU-Zeit finden Sie die Geschichten und Ideen von Menschen aus ganz Sachsen, die dank der Förderung durch die EU ihr Projekt umsetzen konnten.

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
zum Download (pdf 3.8 MB)
 

Mit der Boing737 von Karlsbad nach Düsseldorf

09.09.2016 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Ab dem Frühjahr des nächsten Jahres soll es wöchentliche Linienflüge von Karlsbad/Karlovy Vary aus nach Düsseldorf geben. Dazu kommen laut Plan regelmäßig Charterflüge nach Tel Aviv in Israel. Das jedenfalls berichtet die Zeitung "Karlovarsky deník". Damit, so die Betreiber des Flugplatzes in Karlovy Vary, soll ein Teil der Verluste ausgeglichen werden, die durch den starken Rückgang der Anzahl russischer Gäste in den westböhmischen Bädern verzeichnet werden. Von den Russland-Linien, die es aufgrund der enormen Nachfrage in hoher Zahl gegeben hatte, sind aktuell nur noch regelmäßige Flüge nach Moskau und nach St. Petersburg geblieben - also zwei Linien. Im vergangenen Jahr zählte der Karlsbader Flughafen 51.780 Passagiere, ein Jahr zuvor waren es noch 85.596 Reisende gewesen.

Den Linienflug nach Düsseldorf übernimmt demnach die deutsche Gesellschaft Germania, mit der man schon seit dem Jahr 2012 im Kontakt steht. Eingesetzt werden soll zunächst eine Boeing 737-700, die insgesamt 148 Passagieren Platz bietet. "Aus Deutschland kommen viele Besucher. Statt acht Stunden mit dem Bus zu reisen, kann die Strecke im Flugzeug in lediglich einer Stunde bewältigt werden" zeigt sich Petr Kulhánek, der Oberbürgermeister von Karlovy Vary, zuversichtlich, dass die neue Linie nach Deutschland gut angenommen wird. Der Karlsbader Kreis zählt jährlich immerhin rund 270.000 Touristen aus dem Nachbarland, erläutert der stellvertretende Landrat Jakub Paník. Das nötige Potenzial für die Charterflüge nach Tel Aviv indessen sieht Kulhánek ebenfalls gegeben: Aus Isreal kommen nach seinen Worten jährlich rund 10.000 Kurgäste, darunter zahlreiche Prominente. Wenn diese statt über Prag direkt in den Kurort fliegen könnten, sei dies bequemer.

(Quelle: Freie Presse)
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!