EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 14.12.2018

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

Ausstellung: Přísečnice žije - Preßnitz lebt!

10. Dezember 2018 bis 15. Januar 2019

WFE und Europe direct Erzgebirge präsentieren:
"Preßnitz lebt" - ein deutsch-tschechisches Schülerprojekt (Euro Egrensis) zum gemeinsamen grenzübergreifenden Erbe.

GDZ Annaberg | Adam-Ries-Str. 16 | Annaberg-Buchholz (1. OG)
Mo - Fr 8-18 Uhr
Eintritt frei

 
 

EU Zeit 2/2018

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

















Das Magazin stellt Projekte zur nachhaltigen und sozialen Stadtentwicklung in Sachsen vor, welche durch die Förderfonds ESF und EFRE realisiert werden.
Doch auch ländlich geprägte Gebiete finden ihren Platz - so z.B. Thalheim/ Erzgeb., das mittels EU-Geldern das Gelände einer alten Strumpffabrik teils erhalten, teils renaturieren und umnutzen kann...

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
Download als PDF

"Aufbruch und Protest" - neue deutsch-tschechische Ausstellung

14.11. 2018 - 13.1. 2019

Muzeum města Ústí nad Labem; Tschechische Republik

Eintritt frei!



 
 
Mehr Informationen zur Ausstellung

SACHSEN BÖHMEN 7000 - Liebe, Leid und Luftschlösser

28.09.2018 – 31.03.2019

 
SMAC Chemnitz
SACHSEN BÖHMEN 7000 nimmt die facettenreiche und dynamische Beziehungsgeschichte beider Regionen in einem weiten chronologischen Rahmen von der Steinzeit bis zur Gegenwart in den Blick.


 
 
Informationen zur Sonderausstellung

Was geht uns Europa an?

Neuerscheinung des Buches: "Brauchen wir Europa. Sachsen in der EU"

Astrid Lorenz, Dorothee Riese (Hg.)
Verlag Edition Leipzig
144 Seiten
Die Landeszentrale für politische Bildung stellt dieses Buch kostenfrei zur Verfügung!
 
 
Inhalt Verlagsinformation Zur Bestellung

Europawahl 2019 - Diesmal wähle ich!

EU-Wahl

66. Europäischer Wettbewerb: YOUrope – es geht um dich!

66. EU-Wettbewerb
Schülerinnen und Schüler gestalten Kampagnen für die Europawahl und setzen sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinander!


 
 
Weitere Informationen

Österreichische Ratspräsidentschaft

Europäisches Kulturerbejahr

Europäisches Kulturerbejahr 2018
 

Sachsen übernimmt zum 01.01.2017 VSMK-Vorsitz

09.01.2017 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Zum 1. Januar 2017 übernimmt Sachsens Verbraucherschutzministerin Barbara Klepsch den Vorsitz über die Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK). Der Konsumentenschutz im digitalen Zeitalter wird dabei 2017 erneut im Mittelpunkt stehen. »Wir werden den Gesetzgeber dort unterstützen, wo es gilt, im Verbraucherschutz mit der immensen technologischen Entwicklung Schritt zu halten. Und wir werden aufzeigen, wo Sensibilität und Aktivität mehr denn je notwendig sind«, unterstreicht Staatsministerin Klepsch. Ein besonderes Anliegen sei es, Informationen zum Schutz der Verbraucher im Kontext der zunehmenden Digitalisierung, vor allem im Gesundheitswesen, weiter voranzubringen.

+++ Schwerpunkte 2017

Die thematischen Schwerpunkte 2017 werden vor allem in der Weiterentwicklung von Verbraucherbildungs- sowie Beratungsangeboten, insbesondere für Senioren liegen.

Ein weiterer Schwerpunkt wird sein, die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Chancen und Risiken des automatisierten Fahrens umfassend aufzuklären. »Bis zur Einführung der ‚selbstfahrenden‘ Fahrzeuge sind zahlreiche und sehr komplexe Fragen der Haftung und des Datenschutzes wie des Versicherungsrechts zu klären. Darauf müssen wir uns schon frühzeitig einstellen«, erklärt die Ministerin.

Ebenso wird der Online-Handel mit Lebensmitteln eine Rolle spielen. Hier wird es nötig sein, die vorhandenen rechtlichen Regularien und Kontrollstrukturen im Sinne des Verbraucherschutzes weiterzuentwickeln.

+++ Sitzungen

Ende April wird die Sitzung der Verbraucherschutzministerkonferenz in Dresden stattfinden. Im Vorfeld tagen neben der Länderarbeitsgemeinschaft Verbraucherschutz (LAV) auch die Amtschefs der für den Verbraucherschutz zuständigen Ressorts der Länder. Sowohl Amtschefkonferenz als auch LAV bereiten Beschlussvorlagen und Themen der Hauptsitzung vor.

+++ Hintergrund

Die VSMK ist eine Fachministerkonferenz für verbraucherpolitische Themen, in der die für Verbraucherschutz zuständigen Ministerinnen und Minister, Senatorinnen und Senatoren der Länder und des Bundes als Mitglieder vertreten sind. Sie fand anlassbezogen zur BSE-Krise erstmals am 29. Januar 2001 in Bremen statt und wurde im Dezember 2006 als offizielles Gremium mit eigener Geschäftsordnung ins Leben gerufen.

(Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz)
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!