EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 19.02.2020

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

Kurz & knapp: Fragen und Antworten zur Europäischen Union

Fragen und Antworten EU

EU-Ratspräsidentschaft Januar - Juni 2020: KROATION

EU Zeit 2/2019

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

 
In dieser EU-Zeit finden Sie die Geschichten und Ideen von Menschen aus ganz Sachsen, die dank der Förderung durch die EU ihr Projekt umsetzen konnten.

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
zum Download (pdf 3.9 MB)
 

Tschechische Gäste mit Aktivurlaub locken

07.02.2020 | Pressemitteilung  | EuropeDirect

(DTPA/MT) PRAG/DRESDEN: Sachsen wirbt in Prag um Gäste aus der Tschechischen Republik. Wie die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) am Mittwoch (05.02.) auf einer Pressekonferenz gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus in Prag vor mehr als 30 Vertretern tschechischer Medien mitteilte, sollen besonders neue Aktivangebote mehr Gäste aus Tschechien anlocken. "Neben Städtereisen kommen vor allem Wandern und Radfahren sowie zunehmend auch Mountainbiken bei unseren Nachbarn sehr gut an. Auf diesem Gebiet hat Sachsen gerade in den Grenzregionen Erzgebirge und Vogtland attraktive Angebote geschaffen", informierte die TMGS-Geschäftsführerin, Veronika Hiebl.
So wirbt der Freistaat beispielsweise für den in Deutschland einzigartigen, grenzüberschreitenden "Stoneman Miriquidi", das Trailcenter Rabenberg, Deutschlands ersten Singletrail Park, und die Bikewelt Schöneck. Weitere neue Projekte wie die "8000er Blockline" im Erzgebirge sind in Planung, die künftig Mountainbiken für Jedermann, besonders für Familien, ermöglichen sollen. Dieses geplante neue Mountainbike-Highlight soll künftig die Region zwischen Seiffen und Altenberg verbinden. Aber auch für Wanderungen auf den sächsischen Qualitätswanderwegen wie dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland, dem Vogtland Panorama Weg, dem Oberlausitzer Bergweg und dem Malerweg im Nationalpark Sächsische Schweiz sowie Rad fahren unter anderem auf dem "Stoneman Road" im Erzgebirge, dem Elberadweg, dem Musikantenradweg im Vogtland sowie der Neuseenland-Radroute und der Obstland-Radroute in der Region Leipzig wollen die Sachsen noch mehr Interesse wecken und weiteres Wachstum aus Tschechien generieren. Die gute Anbindung Sachsens an Tschechien mit der Autobahn A 17 von Prag nach Dresden, die vielen Flixbus-Angebote und der grenzüberschreitende öffentliche Personennahverkehr des Verkehrsverbundes Oberelbe mit Busse und Bahnen auf vier Linien Děčín, Bad Schandau, Sebnitz und Rumburk ist für die Werbung um Gäste dabei ein wichtiger Baustein.
In den Jahren 2009 bis 2018 stieg der Zuwachs bei den Übernachtungen kontinuierlich auf plus 182 Prozent an. Die absolute Zahl hat sich in dieser Zeit verdreifacht. "Mit Blick auf die von der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen bearbeiteten zehn ausländischen Hauptquellmärkte weltweit hat Tschechien damit hinter Polen und China das stärkste Wachstum", teilte Veronika Hiebl mit. Im Jahr 2018 zählte Sachsen 114.904 Übernachtungen aus der Tschechischen Republik. Das entspricht einer Steigerung von 25,2 Prozent zum Vorjahr. Die positive Entwicklung setzte sich auch 2019 weiter fort. Von Januar bis November zählte Sachsen knapp 54.000 ankommende Gäste aus Tschechien, was einem Zuwachs von 8,5 Prozent zum Vorjahreszeitraum entspricht. Mit knapp 108.000 Übernachtungen wurde ein Plus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht. Damit sind tschechische Übernachtungsgäste erstmals auf Platz sechs der sächsischen Beherbergungsstatistik ausländischer Gäste, hinter Polen, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und den USA. Die Aufenthaltsdauer liegt bei durchschnittlich 2 Tagen.
Wichtigste Adresse für Sachsen in Tschechien ist Holidayworld Prag, die in diesem Jahr vom 13. bis 16. Februar stattfindet. Sie gilt mit 642 Ausstellern aus 45 europäischen Ländern als größte mitteleuropäische Tourismusmesse mit rund 7.000 Fachbesuchern und zirka 30.000 Endverbrauchern. Unter dem Dach der TMGS stellen sich dann die Tourismusverbände Erzgebirge und Oberlausitz, das Projekt Dampfbahnroute Sachsen, die Stadt Görlitz, die Festung Königstein, die Erlebniswelt der Porzellanmanufaktur Meissen, die Mittelsächsische Flughafen AG und der Verkehrsverbund Oberelbe mit ihren Angeboten vor.
Neben den Neuigkeiten für Aktivurlaub stehen dort auch die kulturellen Highlights Sachsens für das Jahr 2020 im Vordergrund. Dazu zählen zum Beispiel die 4. Sächsische Landesausstellung im Jahr der Industriekultur in Zwickau und sechs weiteren Schauplätzen, die restaurierten Paraderäume im Dresdner Residenzschloss, die am 29. Februar bevorstehende Wiedereröffnung der Gemäldegalerie Alte Meister im Dresdner Zwinger, die Zwinger-Experience ab Herbst 2020 oder die neuen Ausstellungen auf der Festung Königstein. (Bildquelle: KJ-Archiv)
Ein Bild zur Nachricht kann unter http://www.dtpa.de eingesehen werden.




 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!