EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 30.11.2021

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

EU-Ratspräsidentschaft: slowenischer Vorsitz

Europäisches Jahr der Schiene als Aufbruch

Die slowenische Ratspräsidentschaft begrüßt alle Maßnahmen zur Förderung der Eisenbahn und sieht im zu Ende gehenden »Europäischen Jahr der Schiene« ein wichtiges Ereignis, um die Bedeutung des Schienenverkehrs für eine nachhaltige und klimaneutrale Mobilität zu befördern. Im Unterschied zu anderen Verkehrsträgern habe die Bahn die Treibhausgasemissionen seit 1990 trotz des zunehmenden Verkehrsaufkommens fast kontinuierlich senken können. Klimaneutralität bis 2050, zu der sich die EU mit dem Green Deal verpflichtet habe, gelinge nicht ohne eine Verlagerung von Straßenverkehr auf eine modernisierte Bahn.

 
 
https://slovenian-presidency.consilium.europa.eu/de/aktuelles/schienenverkehr-erneut-zum-motor-der-entwicklung/

Europawoche in Deutschland vom 30. April bis 9. Mai 2022

der 9. Mai ist Europatag

 






 
 
Echtzeitdaten zur Entwicklung der Coronavirus-Situation
 






 
 

 
 
 

Landrat des Vogtlandkreises bleibt Präsident der Euregio Egrensis

06.12.2017 | Newsmeldung  | EuropeDirect

Der Landrat des Vogtlandkreises, Rolf Keil ist für die nächsten zwei Jahre als Präsident der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen ohne Gegenstimmen wiedergewählt worden. Bei der Sitzung des Präsidiums, die am 27.11.2017 im Landratsamt Plauen stattfand, wurden auch die beiden Stellvertreter Landrat Thomas Fügmann (Saale-Orla-Kreis) und Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (Plauen) in ihren Ämtern bestätigt. Rolf Keil ist seit 2015 Landrat im Vogtlandkreis (Sachsen) und wurde im Dezember 2015 erstmals als Präsident der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen bestimmt. Der Vogtlandkreis pflegt traditionell enge Beziehungen zur benachbarten Tschechischen Republik. Landrat Keil betont: "Der Zusammenarbeit in der Grenzregion zwischen Behörden, Kommunen und auf Vereinsebene kommt gerade in der heutigen Zeit - wo häufiger EU-feindliche Stimmen vernommen werden - eine besondere Bedeutung zu. Die intensive Kooperation auf lokaler Ebene, wenn sich die Menschen alltäglich begegnen und gemeinsame Projekte stemmen ist ein Zeichen für die gefestigten Beziehungen in der Grenzregion. Außerdem tragen diese Initiativen dazu bei, die positiven Seiten der europäischen Einigung erlebbar zu machen." Er werde sich dafür einsetzen, dass beim Bürokratieabbau bei der Förderung von grenzüberschreitenden Projekten weitere Fortschritte erzielt werden können.

(Quelle: Deustch-Tschechische Presseagentur)
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Europe Direct Erzgebirge

Europe Direct als assoziiertes Zentrum

Das Zentrum bleibt Teil des europaweiten Netzwerks, da es Anfang Juli nachträglich als assoziiertes Informationszentrum ausgewählt worden ist. Die Arbeit von Europe Direct Erzgebirge darf fortgeführt werden. Die Beratungsstelle steht weiterhin für Fragen und Informationen rund um europäische Themen für alle Bürger und Bürgerinnen zur Verfügung.
 

EUROPE DIRECT Erzgebirge Assoziiertes Zentrum

Ihre Ansprechpartnerin

Margit Kreißl
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 37 33 145 112
Telefax: +49 37 33 145 145

E-Mail senden
 

Europakompass

eine benutzerfreundliche Internetseite, die eine Übersicht aller in Deutschland relevanten Websites mit Europabezug bietet

 

Europapass

   Europapass
Europapass
Der Europass: Leistungen vergleichbar machen.
www.europass-info.de
 

Folgen Sie uns auf Facebook!