EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 21.01.2019

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

Bröckelnde Sterne...

Brexit - Nachrichten

(Der britische Street-Art-Künstler Banksy hat ein monumentales Brexit-Kunstwerk an einem Haus in der britischen Hafenstadt Dover hinterlassen.)

Am 29. März 2019 will Großbritannien die EU verlassen. Unter folgendem Link finden Sie aktuelle Informationen und Entwicklungen.

 
 
Brexit - Infos (DIHK)

Ratspräsidentschaft RUMÄNIEN






 
 

EU Zeit 2/2018

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

















Das Magazin stellt Projekte zur nachhaltigen und sozialen Stadtentwicklung in Sachsen vor, welche durch die Förderfonds ESF und EFRE realisiert werden.
Doch auch ländlich geprägte Gebiete finden ihren Platz - so z.B. Thalheim/ Erzgeb., das mittels EU-Geldern das Gelände einer alten Strumpffabrik teils erhalten, teils renaturieren und umnutzen kann...

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
Download als PDF

SACHSEN BÖHMEN 7000 - Liebe, Leid und Luftschlösser

28.09.2018 – 31.03.2019

 
SMAC Chemnitz
SACHSEN BÖHMEN 7000 nimmt die facettenreiche und dynamische Beziehungsgeschichte beider Regionen in einem weiten chronologischen Rahmen von der Steinzeit bis zur Gegenwart in den Blick.


 
 
Informationen zur Sonderausstellung

Europawahl 2019 - Diesmal wähle ich!

EU-Wahl

66. Europäischer Wettbewerb: YOUrope – es geht um dich!

66. EU-Wettbewerb
Schülerinnen und Schüler gestalten Kampagnen für die Europawahl und setzen sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinander!


 
 
Weitere Informationen

Österreichische Ratspräsidentschaft

Europäisches Kulturerbejahr

Europäisches Kulturerbejahr 2018
 

​Montanregion Erzgebirge auf der „denkmal“ in Leipzig erlebbar

05.11.2018 | Pressemitteilung  | Projekte

Annaberg-Buchholz/Leipzig. Mit einem Schritt durchs steinerne Stollntor können die Besucher der Messe „denkmal“, vom 08. bis 10.11.2018 in Leipzig, das bergbauhistorische Erbe der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří erkunden. Die „denkmal“ ist die europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung und steht unter Schirmherrschaft der UNESCO. Doch nicht nur das: Angedockt an das Europäische Kulturerbejahr 2018 wird auch in diesem Jahr der Schutz von erhaltenswertem Kulturgut thematisiert. Somit ist die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří mit ihrem überarbeiteten Messestand in diesem Jahr besonders gut platziert.
 
780 Seiten, 300 Karten und über 800 Abbildungen beinhaltet der in Buchform gebundene englischsprachige Antrag der Montanregion zur Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste. Einen knackigen informativen Überblick zur Nominierung erhält man beim Besuch des Messestandes. Ebenso wie der Welterbeantrag in den vergangenen Monaten überarbeitet wurde, unterzog sich auch der Messestand einer Aktualisierung. „Wir freuen uns gemeinsam mit unseren tschechischen Partnern im Welterbe-Projekt auf wissbegierige Besucher“ sagt Matthias Voigt, zuständiger Projektmanager bei der WFE GmbH, und verweist auf die multimediale Präsentation, u.a. zum beantragten „außergewöhnlichen universellen Wert“ der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří im UNESCO-Welterbe-Kontext, der am Stand H 60 in Halle 2 täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr nachvollziehbar erklärt wird.

Aktuell befindet sich der UNESCO-Welterbeantrag im Evaluierungsverfahren beim internationalen Denkmalrat ICOMOS in Paris. Während der Antrag den Weg durch die offiziellen Gremien des mehrstufigen Prüfverfahrens geht, steht im Erzgebirge aber die Arbeit nicht still. „Aktuell arbeiten wir unter anderem an einem Beschilderungskonzept und an einer künftigen Welterbe-App zur weiteren Vernetzung der 22 nominierten Welterbe-Bestandteile sowie der ergänzenden ,assoziierten Objekte‘“, erklärt Matthias Voigt. Die App soll dann das komplexe Konstrukt Montanregion Erzgebirge digital verständlich machen – und zwar so, dass jeder Nutzer ganz individuell das Welterbe für sich erleben kann.

Die grenzübergreifende Präsentation wird durch die Europäische Union aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Interreg5a-Projektes „Glück auf Welterbe!“ kofinanziert.
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!