EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 19.02.2020

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

Kurz & knapp: Fragen und Antworten zur Europäischen Union

Fragen und Antworten EU

EU-Ratspräsidentschaft Januar - Juni 2020: KROATION

EU Zeit 2/2019

Das Magazin zur EU-Förderung in Sachsen

 
In dieser EU-Zeit finden Sie die Geschichten und Ideen von Menschen aus ganz Sachsen, die dank der Förderung durch die EU ihr Projekt umsetzen konnten.

Herausgeber: Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


 
 
zum Download (pdf 3.9 MB)
 

„Tag des europaweiten Notrufs 112“

11.02.2020 | Pressemitteilung  | EuropeDirect

Trotz Brexit: Die 112 bleibt!
 
Auch wenn in Großbritannien viel über die EU geschimpft wird – die europaweite Notrufnummer 112 bleibt auch nach dem Brexit nutzbar. Das teilen auf Anfrage des Europe Direct Informationsnetzwerkes die zuständigen Ministerien in London und Edinburgh mit.
Das eine gute Nachricht zum heutigen Tag der europaweiten Notrufnummer 112.  dem am 11.2. anstehenden Tag der europaweiten Notrufnummer 112.       
Touristen können deshalb auch nach dem Ausscheiden Großbritanniens in England, Schottland, Wales und Nordirland, wie in allen EU-Staaten, im Notfall die 112 wählen um die Rettungsdienste, Feuerwehr oder Polizei zu erreichen.                                                          
Wie das zuständige Ministerium in London mitteilt, hätte die EU zwar die 112 für ihr gesamtes Gebiet eingeführt, die Festlegung der Nummer gehe letztlich aber auf die nicht-EU-Organisation CEPT (Europäische Konferenz der Verwaltungen für Post und Telekommunikation) zurück, deren 48 Mitgliedstaaten die 112 heute verwenden. Großbritannien werde auch weiterhin Mitglied dieser Organisation bleiben.
 
Quellen: Antwortbrief Ministerium London
                Antwortbrief Ministerium Edinburgh
 „Europäischer Tag des Notrufs“ oder „Tag des europaweiten Notruf 112?“
Die Europäische Gemeinschaft hat die gemeinsame Notrufnummer 112 im Jahr 1991 eingeführt. In Deutschland war das nicht notwendig, da der Notruf 112 als Feuerwehrnotruf bereits flächendeckend eingeführt war. Was wie ein Glücksfall scheint, war in der Realität jedoch ein erheblicher Nachteil für die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Während man in anderen Ländern mit großen Kampagnen zur Einführung der neuen europaweiten Notrufnummer warb, wurde in Deutschland im schlimmsten Falle festgestellt: „Die 112 steht ja schon auf den Fahrzeugen, da müssen wir nichts machen“. Der niedrige Bekanntheitsgrad des Euronotrufs hat das Europäische Parlament 2007 veranlasst, die Einführung eines 112-Tages zu fordern, um die europaweite Gültigkeit der Nummer bekannter zu machen. Am 11.2.2009 wurde der 112-Tag erstmals begangen. Im Deutschen wird der Tag oft als „Europäischer Tag des Notrufs“ bezeichnet. Dieser Begriff ist jedoch sehr ungenau gewählt da er ermöglicht, in jedem Land eine andere Notrufnummer zu bewerben. Besser ist daher der eindeutige Begriff „Tag des europaweiten Notrufs 112“, denn nur dadurch wird deutlich: Ein Europa – eine Nummer: 112!





 
 
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Ihr Ansprechpartner

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Marlen Einhorn
Marlen Einhorn
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 3733 145 112
Telefax: +49 3733 145 145

E-Mail senden
 

Folgen Sie uns auf Facebook!